Events

Dialog im Dunkeln - Museum

20:37

Heute kommt mal eine Empfehlung, die eigentlich gar kein Event ist - aber ich fand es dort so toll, dass ich es unbedingt weiterempfehlen MUSS!

Das Dialog Museum in Frankfurt.

Ich hatte schon öfter davon gehört, wollte immer einmal hin, aber spontan ging das nie, weil man vorab reservieren muss.
Nun hatte aber meine Schwester Geburtstag und schon einige Tage vorher gebucht und die ganze Familie ließ sich auf diesen außergewöhnlichen Museumsbesuch unter dem Motto "Dialog im Dunkeln" ein.
"Dialog im Dunkeln" Was soll das eigentlich bedeuten?
In 100%ig lichtlosen Räumen kann man 90 Minuten lang (oder auch 60) erleben wie es sich anfühlen muss blind zu sein. Nur mit dem beruhigenden Wissen, dass man es nach der Führung nicht mehr ist.
Blinde Mitarbeiter begleiten einen durch die Räume, in denen man sich voll und ganz auf seine anderen Sinne verlassen muss.

Die ersten paar Minuten waren doch etwas Angsteinflößend. Daher verwunderte es mich auch nicht, dass eine Frau der Gruppe sofort wieder umkehrte und die Tour abbrach. Man braucht einen kurzen Moment sich an diese völlige Dunkelheit, die man sich wirklich gar nicht vorstellen kann, zu gewöhnen. Auch mir wurde einen kurzen Moment ganz anders. Doch ich hab mich durchgebissen und es nicht bereut, denn spätestens nach  5 Minuten lernt man sich auch anders zurechtzufinden und die Unsicherheit und Angst wird viel mehr zu einer - wenn auch befremdlichen - Neugierde.

Der Museumsbesuch war wirklich mal ein absolut anderes Erlebnis und verblüffend.
Irgendwie auch erschreckend, weil man sein Augenlicht doch noch viel mehr würdigt. Für mich - gerade in meinem Beruf - stell ich mir ein Leben ohne sehen zu können doch echt furchtbar vor.
Und automatisch reißt man doch immer wieder die Augen auf, bewegt die Augen in die Richtung von der man etwas erwartet (eine Decke? Eine Stufe?) und traut seinen Ohren kaum "Huch? Das hörte sich viel weiter weg an!"
(Mich würde ja wirklich mal interessieren wie das mi einer Dunkelkamera alles aussah. Das sieht bestimmt mehr als unbeholfen aus!)
Markus, unser Guide, erklärte uns auch, dass das alles eine Sache der Einstellung und der Gewohnheit sei. Er kann auch als blinder all das tun, was andere Menschen auch machen. Und dieses Selbstbewusstsein ist gerade zu vorbildlich!
Wirklich ein einzigartiges Erlebnis und jeder der die Möglichkeit hat sollte auch einmal hingehen. Eine wunderbare, einprägsame Erfahrung!
Für uns steht jetzt als nächstes ein Dunkel-Dinner auf der To Do Liste.

Vielen Dank für diesen tollen Tag und danke auch an Markus, der das wirklich mehr als super gemacht hat.
Für weitere Informationen: http://dialogmuseum.de/

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe and Follow

Follow on Bloglovin Blogverzeichnis

Social Media