Die Nuss

{Die Nuss} Five Facts Teil 5

10:52


Heute dachte ich, weil es hier auch derzeit so ruhig ist, dass ich mal wieder ein paar Fakten über mich schreiben könnte. Im Moment verfolg ich diesen Wahn ja bei einigen Fotografen auf Facebook, ich möchte da aber lieber meinen kleinen Blog für nutzen. Da find ich so lange Texte sinnvoller :D


Fakt Nr.1: Ich habe als Kind die Strichlänge bei den Noten gelernt nicht die Notenköpfe :D

Ich vermute ja mal, dass meine Klavierlehrerin mir damals, als sie mir die ersten Noten gezeigt hat einfach meinte "So, siehst du, so sieht die Note C aus. Merke dir die Position, dafür kannst du dich an den Notenlinien orinientieren!" HA! Wer hätte denn da ahnen sollen, dass man auf das runde Bommel am Strich achten muss? Ich schaute mir lediglich an wo der Strich endete und merkte mir das auch. Das war in den vorgedruckten Büchern ja kein Problem. Problematisch wurde es dann, wenn ich die Noten daheim zeichnen sollte. Der Strich hat immer gestimmt, die Notenköpfe eben nicht. Und richtig schlimm wurde es als dann "ganze Noten" dazu kamen. Da gab es dann keinen Strich mehr!!!! Ich schätze mal, dass das der Punkt war an dem ich langsam versucht habe mich umzuorientieren - mittlerweile kann ich Noten nämlich lesen :D



Um vielleicht bei dem oben genannten Punkt zu bleiben:

Fakt Nr.2: Ich habe ein sehr gutes musikalisches Gehör

Ich lobe mich ja ungern selbst, aber das ist wirklich etwas, worin ich gut bin. Ich hatte zwar Klavierunterricht, aber viel besser war ich darin einfach mal darauf loszuspielen und selbst etwas zu klimpern. Wenn mir Leute eine Melodie vorgegeben haben konnte ich diese mit etwas Übung nachspielen ohne die Noten dafür zu kennen. So habe ich mir damals selbst die Titelmelodie von Fanthagiro beigebracht. Und ich kann es nach 2 Minuten Übung heute noch immer spielen. Einfach nach Gefühl. (Und ich kann wirklich kein Klavier mehr spielen, was eigentlich echt schade ist.)
Wahrscheinlich höre ich deswegen auch einen bestimmten Singsang in einer Stimme oder einer Betonung sofort raus. Und dabei bin ich eigentlich ein sehr visueller Mensch.

Fakt Nr.3: Ich liebe es in den Haaren 'herumgespielt' zu bekommen

Ich bin ja sowieso eine kleine Schmusekatze. Ich bin regelrecht süchtig danach gestreichelt zu werden. Aber was ich über alles Liebe ist es, wenn mir jemand im Haar rumspielt. Sehr zum Leidwesen meines Freundes, der mir jeden Abend den Kopf kraulen muss. Aber auch so: Ich liebe es, wenn meine Schwester mir eine Frisur zaubert, wenn der Friseur mir an den Haaren rumschnibbelt - oder sie natürlich wäscht. Deswegen gehe ich immer mit verzauselten Haaren zu meinen Eltern: Diese Frisur kann einfach nur noch meine Schwester retten! "Biiiiitteeee, Finchen, biiiiitteeeeee, du musst mir eine schöne Frisur machen!"

Fakt Nr.4: Ich habe meine beste Freundin im Internet kennengelernt

Wenn meine beste Freundin und ich auf einer Party sind oder allgemein unter anderen Leuten, dann kommt es früher oder später oder zumindest hin und wieder einmal zu der Frage: "Und? Woher kennt ihr euch eigentlich?" Das ist dann immer so der Punkt, wo wir uns ein bisschen verschämt Blicke zu werfen, weil das wahrscheinlich die wenigsten begreifen können. "Wir haben damals beide ein Onlinerollenspiel bei Animexx gespielt. Das ist eine Plattform bei der jeder einen Charakter hat und aus der Sicht des Charakters seinen Teil der Geschichte be- und weiterschreibt. Wir haben damals eben ein Rollenspiel gemeinsam 'geschrieben' und so festgestellt, dass wir beide aus der gleichen Stadt kommen. Und ein paar Monate und unzählige ICQ Gespräche später hat sie mich dann zu ihrem Geburtstag eingeladen. Tja, und wir lieben uns eben bis heute!"
Die meisten Leute reagieren dabei nur mit einem Lächeln. Aber ich denke, dass genau das unsere Freundschaft so besonders gemacht hat. Wir haben uns damals eben einfach irgendwie bewusst füreinander entschieden. Da hat alles gepasst. Zwei verrückte Köpfe, die aufeinander getroffen sind und ähnlich ticken. Dieses Jahr haben wir übrigens 10 Jähriges Jubiläum! (I love youuu!)

PS: Um alle zu beruhigen... Ich hab damals meinen besten Freund mit zu dem Geburtstag genommen, für den Fall das dahinter ein irrer alter Sack steckt :D

Fakt Nr.5: Ich hasse lange Fingernägel

Die meisten Frauen, die auch etwas weniger Schminkmuffelig sind als ich, legen ja großen Wert auf ihre Nägel. Feilen diese, lackieren sie... Lassen sie natürlich auch wachsen, um sie feilen zu können. Ich mein, ich würde mir schon gern auch das ein oder andere Mal die Fingernägel wachsen lassen, um sie dann schön zurecht zu stutzen, aber so weit kommt es bei mir erst gar nicht. Haben die Finger mal eine Länge,in der man auch etwas aus ihnen machen könnte müssen sie auch schon wieder ab. Weil ich sie lästig finde. Unpraktisch. Sie mich stören. An mir selbst mag ich das Gefühl einfach nicht. Paradoxerweise fühle ich mich dann auch ungepflegter, vielleicht weil der Dreck eine größere Angriffsfläche hat, um sich einzunisten :D Keine Ahnung. An mir mag ich es aufjedenfall nicht.



You Might Also Like

1 Kommentare

Subscribe and Follow

Follow on Bloglovin Blogverzeichnis

Social Media