Die Nuss

Herbstliche Familiengeschichten

15:00

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich eine ziemlich kaputte Familie habe.
Darauf möchte ich eigentlich gar nicht großartig eingehen, ein Faktor, der aber unter anderem dafür verantwortlich ist ist wohl die Tatsache, dass meine Eltern sich getrennt haben als ich drei Jahre alt war.
Ich habe zu meinem leiblichen Vater nie übermäßigen Kontakt gehabt. Wenn ich von meinem Vater rede ist es meistens mein Stiefvater, da er an dessen Stelle trat.
Natürlich bin ich als Kind aber noch alle zwei Wochen zu meinem Vater gefahren, aber wenn ich da war haben wir nicht allzu viel Zeit miteinander verbracht.
Er war ziemlich oft Fußballspielen und ich verbrachte deswegen an seinen Wochenenden überwiegend Zeit bei meiner Patentante - die eine Tochter in meinem Alter hatte. Meine liebe Cousine Julia, die genau einen Monat und vier Tage später geboren worden ist als ich.
Jedenfalls verbrachte ich mit Julia - wie schon gesagt - fast jedes zweite Wochenende. Zum Rest meiner Familie hatte ich nie allzu viel Kontakt. Dafür war ich zu selten bei Familienfeiern dabei.
Mit dem Älterwerden nahm ich immer mehr Abstand zu meinem Vater und besuchte ihn immer seltener. Wenn ich zu Besuch war dann doch hauptsächlich zum Kaffee und Kuchen.
So wurden auch die Besuche bei meiner Cousine immer seltener - und der Kontakt zu meiner Familie väterlicherseits starb fast vollständig.


 Warum ich euch das alles erzähle?
Weil es umso erfreulicher ist, dass ich nach mehreren Jahren meine wundervolle Cousine wieder getroffen habe. Und das mal ohne den Anlass einer Familienfeier oder ähnliches.
Sie kam, um Bilder von sich machen zu lassen. Eigentlich nur Passbilder. Aber klar, dass ich das nicht einfach nur mit 2 Passbildern beenden wollte - also gingen wir in den wunderbar, herbstlichen Luisenpark.


Es war wirklich schön Julia wieder zu sehen!
Die schönsten Begegnungen sind immer die, bei denen man sich Jahre lang nicht gesehen hat und man sich trotzdem nach Jahren noch wunderbar versteht. Und das war so eine Begegnung.
Mit Julia habe ich sehr viel Zeit - zumindest alle zwei Wochen - meiner Kindheit verbracht und es ist immer wieder besonders sie zu sehen. Sie ist der einzige Part meiner Familie, der mir väterlichseits noch geblieben ist und es ist schön sie zu haben und als Teil meiner Familie zu wissen.



Außerdem: um nicht nur von mir zu reden - das Shooting war echt wunderbar.
Ich hatte noch nie einen Menschen vor der Kamera, der so viel und herzlich gelacht hat.
Sie ist wirklich ein kleiner Sonnenschein!
Und ich liebe die herbstliche Stimmung der Bilder total :)




PS:Meine Cousine hat übrigens einen sehr schönen Beautyblog. Ich bin ja nicht so die Beautyqueen wie ihr wisst, aber ihren Blog lese ich sehr gerne. Schaut doch mal vorbei: http://pinkandcoral.de/



You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe and Follow

Follow on Bloglovin Blogverzeichnis

Social Media