Vom verliebt sein in Musik

17:19

... und meiner neu entfachten Liebe zu Annenmaykantereit....

'Ich hatte es hier drin und da drin... Das ist das Schöne an Musik, sie können sie dir nicht nehmen. Habt ihr über Musik nie sowas empfunden?
Man braucht Musik, um nicht zu vergessen.'
'Vergessen?'
'Um nicht zu vergessen dass es noch Orte auf der Welt gibt, die nicht aus Stein sind. Dass in deinem Inneren etwas ist, was sie nicht kriegen können. Das dir allein gehört.'
(Die Verurteilten)

Wenn ich sage "Musik ist etwas wundervolles" oder "ohne Musik wäre das Leben nicht das gleiche", dann würden mir alle nickend zustimmen. Ein Leben ohne Musik ist absolut nicht vorstellbar.
Ich habe noch nie jemanden sagen hören, dass er keine Musik mag oder hört. Die Geschmäcker unterscheiden sich, doch für jeden gibt es ein Lied, welches ihm unendlich viel bedeutet und ein wichtiger Teil seines Lebens ist.

Ich höre viel Musik. Und oft die gleiche. Ich habe einige Lieder, die ich rauf und runter hören kann, ohne dass sie ihre Bedeutung und ihren Zauber verlieren.
Und die meisten davon höre ich schon seit Jahren und meistens sind es die gleichen Interpreten.
Ich bin der Meinung, dass man sich in Musik verlieben kann. Und mit ihr eine Beziehung führen kann bis zum Rest des Lebens. 

Dann habe ich vor einigen Wochen Annenmaykantereit kennengelernt.
Bei Circus Halligalli durften sie auftreten und ich war direkt geflashed. Liebe auf den ersten Blick.
Der Sänger hatte eine Stimme, die mir eine Gänsehaut über den Rücken kommen ließ. Ich wollte sie sofort live sehen - und mein Freund hat mir und meiner Schwester diesen Traum zu Weihnachten erfüllt.



Vorletzte Woche war es soweit. Annenmaykanterei in Mannheim. Und was soll ich sagen - ich höre sie seitdem rauf und runter. Es hat einfach gefunkt. Ich fühle mich wie ein Teenie, der seine Lieblingsband entdeckt hat und anhimmelt. Sowas hatte ich das letzte mal mit 12 bei Reamonn und Reas fantastischer Stimme. Man sitzt da, hört die Stimme und ist sprachlos. Schwerelos und gebannt. Nun, mit meinen nun 28 Jahren sollte man meinen, dass ich jetzt zu alt dafür geworden bin :D (Nein, nicht für Musik, sondern das Fandasein)



Wenn ihr die Jungs noch nicht kennt müsst ihr sie dringend 'auschecken'. Wenn man sich in Musik verlieben kann, dann ist es spätestens an diesem einen Sonntag um mich geschehen. Annenmaykantereit bedeutet von wunderschönen Liedern umgeben zu sein, die mit ihren Texten so sehr ins Herz treffen, dass man -obwohl man glücklich ist -Tränen in die Augen bekommt, weil man jedes einzelne Wort nachvollziehen kann. Nicht wenigen Zuschauern trieb es Tränen in die Augen, weil sie tiefschlummernde Gefühle wieder hervorrief.
(Man, was muss der Songwriter schon gelitten haben! )
Annenmaykantereit bedeutet, dass man selbst als Fotografin und Filmemacherin, für die das visuelle Bild ein ganz wichtiger Bestandteil ist, kein einziges mal daran denkt das Handy oder die Kamera zu zücken, weil man jedes einzelne Wort verschlingt.
Und es bedeutet, dass man eine Band vor sich hat, bei der man sichtlich merkt, dass sie liebt was sie macht und die Stimme des Sängers so überragend ist, dass man Gänsehaut bekommt. 

Noch dazu eine super sympathische Truppe, die sich auch im Nachhinein viel Zeit für uns genommen hat. Henning hat mir sogar ganz liebe voll eine Stinkeblume gemalt, ich werde sie in Ehren halten *Herz*







Meine Alltime Favorites sind übrigens:
(Aus unterschiedlichsten Begegnungen, Erinnerungen, Gefühlen)

1) Creep - Radiohead
2) Jein - Fettes Brot
3) I will follow you into the dark / Transatlanticism - Death Cab for Cutie
4) Fuck you - Cee-Lo Green
5) Hakuna Matata - König der Löwen 
6) Rest in Peace - James Marsters
7) Supergirl - Reamonn
8) Sky and sand - Paul Kalkbrenner
9) Call Me - Shinedown
10) Carole King - Where you lead

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe and Follow

Follow on Bloglovin Blogverzeichnis

Social Media