Fotos

Gegenlicht und Bloggerin

14:27


Meine liebe Dani kennt ihr ja vielleicht schon. 
Dafür könnte es mehrere Gründe geben:
a) Ihr kennt sie als Bloggerin (Den Blog findet ihr übrigens hier: thediaryofd.de )
b) Ihr kennt sie aus Mannheim - denn sind wir mal ehrlich, egal  wie groß Mannheim ist, man kennt sich dort ;)
c) Ihr verfolgt meine Arbeit schon seit Beginn oder 
d) Ihr verfolgt mich auf Snapchat, bei der ich ziemlich viel Einblick in dieses Shooting gegeben habe ;-) 


So oder so, die Wahrscheinlichkeit ist mittlerweile recht groß, dass ihr die liebe Daniela schon mal irgendwo gesehen habt.
Am Anfang meiner Selbstständigkeit hatte ich bereits ein Shooting mit ihr, was ihr übrigens hier finden könnt und wo ihr mehr darüber erfahrt, wie lange und woher wir zwei uns eigentlich kennen ;)

Jetzt jedenfalls, als das Wetter wieder besser wurde (wenn ich jetzt rausgucke, kann ich kaum glauben, dass wir vor zwei Wochen noch um die 20°C hatten...), kam auch mehr und mehr wieder das Verlangen ein paar Gegenlichtbilder zu schießen. Ich liebe diese Stimmung einfach und der Gedanke lag für mich nahe daher doch eher natürliche Bilder zu machen. Streetstyle Look, weite Location, Gegenlicht. Perfekt also für eine Bloggerin, oder? Ich fragte also meine liebe Dani, ob sie denn nicht Lust drauf hätte und nach einem kleinen Marathon von Shootingterminen (wenn man dann nämlich endlich mal einen Termin findet, macht das Wetter ja doch nicht mehr so mit wie man will) beschlossen wir an einem wundervollen Frühlingstag dann doch recht spontan zusammen loszuziehen.

Mehr gibt es gar nicht zu sagen, außer, dass sie ihren Job wieder mal wunderbar gemacht hat. Für mich immer wieder faszinierend, dass sie noch gar nicht so oft vor fremder Kamera stand. 
Mein Freund hat an dem Abend übrigens assistiert, es wurde also mit Reflektor gearbeitet.



Viel Bearbeitung hab ich bei den Bildern auch gar nicht gemacht. Die Kontraste etwas verstärkt und natürlich das übliche - Frequenztrennung und Dodge&Burn. Sonst sind die Lichtreflexe wirklich so entstanden.
Gegenlichtaufnahmen sind echt immer wieder eine Herausforderung für mich. (Und ich denke da geht es vielen so). Man kann anhand der Unterschiedlichkeit der Bilder, finde ich, auch recht deutlich sehen, wie es schon die ganze Stimmung beeinflussen kann, wenn man ein wenig anders steht, das Objektiv einen anderen Winkel hat, etc. 


(Ein paar Details durften bei einer Bloggerin natürlich auch nicht fehlen. ) 




Die Tage zeig ich euch dann auch noch zwei andere Sets vom gleichen Tag. Einmal ein paar frühlingshafte Bilder, die wir vor den Gegenlichtaufnahmen gemacht haben, dann nochmal eine ähnliche Lichtsituation, aber an Bahngleisen. Die Bilder eigenen sich nämlich eigentlich besonders gut für einen Blogpost mit Thematik :D


Hier übrigens auch noch ein Making Of: 








You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe and Follow

Follow on Bloglovin Blogverzeichnis

Social Media